Ich bin berufstätig- kann ich trotzdem eine künstliche Befruchtung durchführen lassen?

Die Kinderwunschbehandlung ist nicht so aufwendig, wie oft angenommen wird.
Sie lässt sich fast immer mit der Berufstätigkeit vereinbaren.
Insgesamt sind ca. ein bis zwei Gesprächstermine und ca. 4 kurze Ultraschalltermine nötig, bevor die Eizellentnahme vorgenommen wird.
Am Tag der Eizellentnahme können Sie aufgrund der Narkose nicht arbeiten gehen. Aus unseren Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ist nicht zu ersehen, welche Behandlung durchgeführt wurde, da wir auch „ normale“ Frauenärztinnen sind und dieses auch nur so auf dem Praxisstempel steht.
Am Tag des Embryotransfers können (aber müssen Sie nicht) Sie normal zur Arbeit gehen, ohne die Chance für eine Schwangerschaft zu gefährden.

Kontaktieren Sie uns