Fruchtbarkeit – Ein Wunder der Natur

Schwangerschaft und Geburt sind bis heute große Wunder der Natur. Wartezeiten sind dabei normal, denn viele Faktoren müssen zusammenwirken, damit es zu einer Schwangerschaft kommen kann…

„Nicht verhüten“ bedeutet nicht gleich „schwanger werden“.

Beim Menschen führt bei weitem nicht jeder ungeschützte Geschlechtsverkehr zu einer Schwangerschaft oder nachfolgenden Geburt.

Während der Schwangerschaft sind eine Vielzahl an Entwicklungsschritten zu überstehen. Die Natur leistet sich den Luxus, Leben „auf Probe“ zu erzeugen. Nur wenn alle lebenswichtigen Anlagen in den ersten Wochen planmäßig ausgebildet werden können, wird eine Schwangerschaft weiter aufrechterhalten. Diese biologischen Grundprinzipien können, trotz rasantem medizinischen Fortschrittes, nicht ausgeschaltet werden. Es ist erstaunlich, wie häufig es dennoch klappt. Vielen Paaren ist nicht bewusst, wie wesentlich das Alter für die Fruchtbarkeit ist: Sie glauben, dass die Möglichkeit einer Schwangerschaft erst ab dem 40. Lebensjahr abnimmt. Diese weitverbreitete Ansicht ist leider falsch.

Die weibliche Fruchtbarkeit ist zwischen dem 16. und 28. Lebensjahr am größten.

Mit zunehmendem Alter dauert es immer länger, bis eine Schwangerschaft entsteht. Gleichzeitig nimmt aber auch das Fehlgeburtsrisiko deutlich zu.

Natürliche Schwangerschaftschancen und Fehlgeburtswahrscheinlichkeit in Abhängigkeit vom Alter

natürliche Schwangerschaft- und Abortraten

Um die eigene Fruchtbarkeit abschätzen zu können, raten wir Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch dringend, sich so früh wie möglich bei  uns vorzustellen. Nur so erhalten Sie verlässliche Informationen, ob bei Ihnen wirklich alles optimal ist. Wertvolle Zeit kann so noch genutzt werden, falls unterstützende Maßnahmen angezeigt sind.

Kontaktieren Sie uns